Rechtsanwälte GRÄNING & KOLLEGEN

Archiv für Februar 2017

Anrechnung der Betriebsgefahr des Vorfahrtsberechtigten nur bei schlecht einsehbaren Kreuzungen

Bei Kreuzungen mit der Vorfahrtsregel „rechts vor links“ wird die Haftung des Wartepflichtigen teilweise eingeschränkt – aber nur bei schlecht einsehbaren Kreuzungen. Die entwickelten Haftungsgrundsätze zur „halben Vorfahrt“ sehen grundsätzlich auch eine Haftung des Vorfahrtsberechtigten in Höhe der einfachen Betriebsgefahr vor, wenn sich der Unfall in einem Kreuzungsbereich mit „rechts vor links“ ereignet hat. Diese […]

Veröffentlicht am 08.02.2017